sound by Jbgmusic

Leistungen



Krankengymnastik
Die Krankengymnastik ist eine aktive und sehr wichtige Behandlungsform. Schädigungen durch verkürzte Muskelgruppen und Ungleichgewichte in der Muskulatur (muskuläre Dysbalancen) verursachen häufig erhebliche Schmerzen. Diese Schäden können nur durch gezielte Kräftigung der Muskulatur behoben werden. Krankmachende Bewegungsabläufe sollen durch gezieltes Üben dauerhaft vermieden werden.
Krankengymnastik ist meist eine dauerhafte Aufgabe. Nach der fachgerechten Anleitung sollten die Betroffenen die Übungen regelmäßig ausführen.
Dazu wird für jeden Patienten ein individueller Übungsplan erstellt.

Aber die Krankengymnastik umfasst auch eine Vielzahl passiver Techniken, wie Querfriktionsbehandlung, Triggerpunktbehandlung, manuelle Therapie und vieles mehr um Störungen in der Muskulatur und in den Gelenken zu beheben. Ihr Arzt und ihr Therapeut entscheiden nach genauer Befunderhebung welche Therapieform anzuwenden ist.

nach oben

Bobath Therapie

Mit Bobath-Therapie werden Kinder und Erwachsene mit einer angeborenen oder erworbenen Schädigung des zentralen Nervensystems (ZNS) behandelt, z.B. nach Schlaganfall, bei MS (Multipler Sklerose), Parkinson, nach Schädel-Hirn-Trauma, bei Hirntumoren, bei Kindern auch bei Entwicklungsstörungen oder motorischen Defiziten. Diese Schädigungen gehen mit einer Störung des Muskeltonus, wie Lähmungen oder Spastik einher, die den Patienten meist deutlich in seinen Aktivitäten einschränkt.
Das Bobath-Konzept beinhaltet keine festen Übungsabläufe, die Therapie wird auf jeden Patienten und dessen Einschränkungen individuell abgestimmt.
Ziel der Bobath-Therapie ist das Wiedererlernen verlorener Bewegungsfähigkeiten zur selbständigen Bewältigung der Alltagsaktivitäten.
Die besten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Therapie sind eine motivierte und intensive Mitarbeit des Patienten, sowie der betreuenden Person. Wichtig ist auch die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Therapeut, Patient, Pflegern und Angehörigen um das Bobath-Konzept als ständigen Bestandteil in den Tagesablauf zu integrieren.

nach oben

Manuelle Lymphdrainage
Die manuelle Lymphdrainage ist eine Therapieform der physikalischen Anwendungen. Ihre Wirkungsweise ist breit gefächert. Sie dient vor allem als Ödem- und Entstauungstherapie geschwollener Körperregionen, welche nach Trauma oder Operationen entstehen können.
Besonders häufig wird diese Therapie nach einer Tumorentfernung nötig.
Durch kreisförmige Verschiebetechniken wird die Flüssigkeit aus dem Gewebe in das Lymphgefäßsystem verschoben.
Weitere Indikationen sind sämtliche orthopädischen und traumatologischen Erkrankungen, die mit einer Schwellung einhergehen (Zerrungen, Prellungen, Verstauchungen, Muskelfaserrisse, Bänderrisse usw). Auch bei Verbrennungen, Schleudertrauma, Morbus Sudeck und ähnlichen Krankheitsbildern wird manuelle Lymphdrainage angewendet.
Schmerzen durch starke Schwellung können verringert werden, der Heilungsprozess beschleunigt sich.
Bei ausgeprägten lymphatischen Erkrankungen wird diese Therapie mit Kompressionsverbänden, Hautpflege und spezieller Bewegungstherapie kombiniert und unter dem Begriff komplexe physikalische Entstauungstherapie (KPE) zusammengefasst.

nach oben

CMD (craniomandibuläre Dysfunktion) = Kiefergelenksdysfunktion
Die CMD ist ein multiples Krankheitsbild und tritt bei uns immer häufiger als Auslöser vielfacher Symptome unklarer Ursache auf.
So kann eine Fehlfunktion des Kiefergelenks Halswirbelsäulenprobleme hervorrufen, Kopfschmerzen unklarer Ursache auslösen, für Ohren- und Augenbeschwerden verantwortlich sein, Schulter- und Armprobleme verursachen oder auch direkt Beschwerden des Kiefers bzgl. Kauen, Schlucken, Geschmack, Störungen der Mundöffnung oder des Mundschlusses auslösen.

Redewendungen wie: „auf die Zähne beißen“, „sich durchbeißen“, „zerknirscht sein“, „sich festbeißen“ bekommen immer öfter einen realen Hintergrund.
Auch wird die CMD oft begleitet von Zähneknirschen, ob nachts oder auch tagsüber, oder ein ständiges Aufeinanderbeißen der Zähne. Dies führt dann häufig zu einer Dauerspannung der Kau- und Kiefermuskulatur, und somit zu schmerzhaften Verspannungen derselben, wie wir es von den großen Muskelgruppen der Arme, Beine und des Rückens schon kennen.

Ursachen für eine Fehlfunktion des Kiefergelenks bzw. der Kiefergelenke können Fehlstellungen des Gelenkes selbst bzw. des Diskus (ähnlich dem Meniskus im Knie) im Gelenk sein, falscher Biss nach Prothesenversorgung oder Zahnbehandlung, verspannte Muskulatur des Kiefers, des Kopfes oder auch der Halswirbelsäule, Fehlstellungen der Halswirbelsäule aber auch psychische Probleme können eine solche Fehlfunktion auslösen, durch ständiges Beißen, Pressen, bei Stress oder Ärger.

Die Physiotherapie kann hier in vielfacher Weise Ursachen erkennen, gezielt behandeln, eine Fehlfunktion in eine Normalfunktion umwandeln und somit Beschwerden lindern oder beseitigen.
Hierzu erstellen wir genaue Befunde und arbeiten individuelle Behandlungspläne für jeden einzelnen Patienten aus, möglichst in Zusammenarbeit mit dem behandelnden Arzt oder Zahnarzt.

Die Therapie beinhaltet je nach Befund ein Lösen verkrampfter Muskulatur, manualtherapeutisches Mobilisieren der Kiefergelenke und evtl. auch der Halswirbelsäule, Kräftigen und Dehnen betroffener Muskulatur, Koordinationstraining, evt. Überweisung zum Zahnarzt zwecks Anfertigung einer Okklusionsschiene (Aufbissschiene) und noch einiges mehr, je nach Befunderhebung.

Auch wird der Patient mit einem individuellen Übungsprogramm für zuhause versorgt, welches regelmäßig ergänzt und aktualisiert wird.
Mit diesem umfangreichen Behandlungskonzept erreichen wir vielfach eine Beschwerde- und Schmerzlinderung bis hin zu Beschwerde- und Schmerzfreiheit der Patienten, auch bei Problemen die nicht in erster Linie auf eine Fehlfunktion der Kiefergelenke hindeuten würden.

Lassen Sie sich in unserer Praxis individuell beraten.
Wir freuen uns auf Sie!

Kinesiotaping

Bei Kinesiotaping wird ein elastisches Baumwollband mit verschiedenen Farben und Anlagetechniken auf den Körper aufgeklebt. Damit ist es möglich, Schmerzen im gesamten Bewegungsapparat, Lymphstauungen, Gelenkprobleme, fehlendes Atemvolumen usw. erfolgreich zu behandeln.

Mit der Kinesiotaping-Methode werden körpereigene Heilungsprozesse aktiviert!

Mehrere Tage bis Wochen kann das Tape getragen werden. Es lässt sich leicht und schmerzlos von einem enthaarten Körper entfernen und hinterlässt fast keine Klebespuren.

Die Entfernung der Haare verlängert die Anlagedauer.

Das Tape besteht aus hochwertiger, reiner Baumwolle, beinhaltet keine Medikamente, ist luft- und flüssigkeitsdurchlässig und verfügt über eine lange Haltbarkeit. Die Acrylbeschichtung auf der Rückseite ist wasserbeständig, so dass Sie duschen, saunieren und Sport treiben können.

Kinesiotape
Kinesiotaping hilft Ihnen bei:

  • Wirbelsäulenproblemen
  • Gelenkschmerzen
  • Lymphproblemen
  • Sehnenüberlastung
  • ...

nach oben

Aromamassage

Die Aromamassage ist eine sanfte Wohlfühlmassage mit warmen Aromaölen. Vor der Massage wird die Haut mit einem Luffahandschuh bearbeitet, damit das warme Aromaöl besser aufgenommen wird.

Massiert werden Rücken, Nacken, Arme und Hände. Die Aromamassage wird immer in Verbindung mit Wärmepackungen ausgeführt und ist somit eine ideale Entspannungs- und Wellnesstherapie, die auch als Geschenkgutschein sehr gut geeignet ist.

Dauer: 30 min.


Honigmassage medical Wellness
Diese Massage wird als medical Wellness bezeichnet, weil es keine reine Wohlfühlmassage ist. Durch die Konsistenz des Honigs kann der Therapeut mit besonderen Griffen die Muskulatur bearbeiten, die mit Lotion oder Öl nicht oder nur bedingt möglich sind. Dazu zählen bestimmte Rollungen und Hautabhebungen was zu einer starken Mehrdurchblutung und zu einem verstärkten Lösen von Schlackenstoffen aus dem Gewebe und der Muskulatur führt. Zudem wirkt der Honig durch seinen leichten Propolisanteil entzündungshemmend, heilungsfördernd und macht die Haut angenehm zart.

Im Anschluss an die Massage wird der Honig, welches übrigens normaler Bienenhonig ist, mit warmen, feuchten Tüchern, bzw. mit einer heißen Rolle, von der Haut wieder abgenommen.

Dauer: 40 min oder 60 min (mit heißer Rolle)

nach oben

Power Plate
Die Power Plate ist eine Vibrationsplatte, die sich in drei Dimensionen mit unterschiedlich einstellbarer Beschleunigung bewegt.
Die aus der russischen Raumfahrt stammende Technologie macht sich körpereigene Reflexe zu Nutze. Durch die gezielte dreidimensionale Beschleunigung der Power Plate werden Reflexe so aktiviert, dass ca. 97% der Muskulatur aktiviert wird. Der gesamte Muskel kontrahiert bis zu 3000 mal in der Minute.

Diese Technologie ist wissenschaftlich überprüft, der Erfolg bei Reduktion von Osteoporose und Rückenschmerzen wissenschaftlich belegt.

Mit nur 2 Einheiten pro Woche wird ein sicherer Erfolg der Therapie gewährleistet.

Die Trainingseinheit umfasst 20 Minuten. Mit einem unserer Therapeuten wird ein gezieltes Übungsprogramm für Ihren individuellen Problembereich erarbeitet, der bei Bedarf an Intensität gesteigert werden kann.

nach oben

hg_01.jpg
Friedrich-Ebert-Platz 3
66333 Völklingen-Ludweiler
0 68 98 / 44 87 71
KlinkmuellerKorn@t-online.de